Stephanusgemeinde Seershausen

Wir glauben für's Leben gern!



Wir sind von Gott geliebt

Jesus Christus spricht: “Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.” (Johannes 3, 16). Wieso spüre ich Gottes Liebe nicht? Was ist das Problem?

Gott liebt uns, aber er liebt nicht die Sünde

Gott möchte Gemeinschaft mit uns haben. Aber Gott lässt uns unsere Freiheit. Wir gehen unsere eigenen Wege, meinen besser zu wissen, was wir brauchen und was gut für uns ist.

Wir leben in Sünde: Wir stellen uns gegen Gott oder leben so, als gäbe es ihn nicht.

Die Sünde trennt uns von Gott. All unsere Anstrengungen reichen bei weitem nicht, diese Trennung zu überwinden. Deshalb steht über jedem von uns Gottes Urteil:

“Denn es ist hier kein Unterschied: sie sind allzumal Sünder und mangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten”. (Römer 3, 23)

Durch unsere Sünde wartet nach userem Tod die ewige Verdammnis auf uns, die Hölle.

Welche Chance habe ich dann, in den Himmel zu kommen, also nach dem Tod ewige Gemeinschaft mit Gott zu haben?

Jesus Christus ist Gottes Ausweg

Gott sandte uns seinen Sohn Jesus Christus. Er wurde Mensch, was wir an Weihnachten feiern. Jesus lebte ganz nach dem Willen Gottes, ohne Sünde. Weil er ohne Sünde ist, konnte er stellvertretend für uns den Tod erleiden.

Jesus Christus wurde gekreuzigt. Er starb für unsere Sünden am Kreuz und wurde begraben. Er ist nach drei Tagen von den Toten auferstanden und lebt. Er sagt:

“Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!” (Johannes 14, 16)

Wie kann Jesus Christus zu meinem Erlöser werden?

Sie müssen Jesus Christus als Herrn und Erlöser annehmen.

Jesus Christus annehmen bedeutet:

  • ich gestehe ein, dass ich Sünder bin.

  • ich wende mich von der Sünde ab

  • ich vertraue darauf, dass Gott mir vergibt, weil Jesus für mich gestorben ist

  • ich gebe Jesus Christus die Herrschaft über mein Leben.